Samica

About Samica

Volumes

Ordering

Volume 1:

Grüße aus Lappland

Nils-Aslak Valkeapää

Edited by Johanna Domokos
Translated by Johanna Domokos & Gruppe Bi

2014
ISBN: 978-3-9816835-0-9
Price: €16.90

Nils-Aslak Valkeapää verschickte seine amüsanten und provokativen Grüße aus Lappland erstmals 1971 auf Finnisch. Als literarisch- politisches Pamphlet richtete es sich gegen all jene, die die nordischen Länder auf Kosten der Sámi homogenisieren wollten. Im Laufe der Jahre verlor es nicht an Biss, sondern mauserte sich zu einem Klassiker der samischen Literatur. Hier liegt es nun erstmals auf deutsch vor.

Grüße aus Lappland ist der ideale Einstieg für alle, die sich für die Bewohner des äußersten Nordeuropas und die Geschichte ihrer Emanzipationsbewegung interessieren.

Volume 2:

Pitesamisk ordbok
Samt stavningsregler

Edited by Joshua Wilbur

2016
ISBN: 978-3-9816835-1-6
Price: €14.90 (sold out)

Boken består av två delar. Den första är en ordbok (insamlat av en pitesamisk arbetsgrupp under ledning av Nils-Henrik Bengtsson) med översättningar till svenska och engelska. I andra delen presenteras för första gången pitesamiska stavningsregler, en så kallad ortografi.

Volume 3:

Skoltesamiske tekster fra Neiden

Volume 4:

Worte verschwinden / fliegen / zum blauen Licht
Samische Lyrik von Joik bis Rap

Edited by Johanna Domokos, Michael Rießler & Christine Schlosser
Translated by Christine Schlosser

2019
ISBN: 978-3-9816835-3-0
Price: €24.90

Die samische Poesie gilt es noch zu entdecken. Aus einer Vergangenheit zwischen Abhängigkeit und Emanzipation ist seit dem Aufbruch in den 1970er Jahren eine vielfältige Lyrik entstanden, die sich nicht nur verschiedener samischer Literatursprachen bedient, sondern auch des Norwegischen, Schwedischen, Finnischen und Russischen.

Von Olaus Sirma, der in Herders Volksliedsammlung erstmals von den Samen kündet, über Nils-Aslak Valkeapää, den großen Erneuerer der samischen Kunst und Kultur im 20. Jahrhundert, bis zu dem jungen vielversprechenden Niillas Holmberg versammelt der vorliegende Band fast fünfzig Dichterinnen und Dichter und lädt alle an Nordeuropa und Poesie Interessierten zu einer Entdeckungsreise durch eine noch unbekannte literarische Landschaft ein.

Volume 5:

Johan Turi
Ein Bühnenstück mit einem Joik von Áilloš

Harald Gaski & Gunnar H. Gjengset

Translated by Tatjana Krzemien, Anna-Sophia Mäder & Michael Rießler

2019
ISBN: 978-3-9816835-4-7
Price: €13.90

Johan Turi (1854-1936), war ein Wolfsjäger und Rentierhalter aus Nordskandinavien und gilt als erster samischsprachiger Autor. Der renommierte Künstler und Gewinner des Nordischen Literaturpreises Nils-Aslak Valkeapää bezeichnet Turis Schreibweise als „Bewusstseinsstrom“ und zählt ihn zum Kreis hochgeschätzter internationaler Schriftsteller.

Das Bühnenstück beschreibt das Leben von Johan Turi, der davon träumt ein Buch zu veröffentlichen. Er möchte damit besonders den Behörden die Lebensumstände der samischen Urbevölkerung näher bringen. In einem Zug trifft er auf den Geschäftsmann Hjalmar Lundbohm aus dem nordschwedischen Kiruna. Im selben Zug befindet sich auch die dänische Künstlerin Emilie Demant und die samische Politikerin Elsa Laula Renberg. Wird diese Begegnung zu einem einschneidenden Erlebnis führen und Turi bei der Verwirklichung seines Traums helfen?

Das Stück handelt von der Entstehung eines Buches, aber vor allem von Träumen, Verlockungen, Zweifeln, Verführungen und Gewissensbissen. Es kommentiert auch die Politisierung unter den Sámi zu Anfang des 20. Jahrhunderts und die Haltung von Außenstehenden gegenüber diesem Volk.

FB